Einsätze Technische Hilfe

14.12.2018 Verkehrsunfall

(bt) Erst vor vier Tagen hat es an der gleichen Stelle das letzte Mal gekracht, heute Morgen um kurz nach 8 Uhr war es wieder soweit. Die Rede ist von der Unfallkreuzung an der L3195, dort wo man auf die B45 in Richtung Hanau auffahren kann. Auch heute gab es erneut 2 Verletzte, die nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Es ist bereits der vierte Unfall innerhalb der letzten zwei Wochen.

Wieder hat ein aus Richtung Mittelbuchen kommender PKW beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen und war auf der Kreuzung frontal mit dem aus Richtung Bruchköbel kommenden Verkehr zusammengestoßen. Die beiden Fahrer der Unfallfahrzeuge wurden vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und nach bisherigen Erkenntnissen nur leicht verletzt. “Genau kann man das aber erst im Krankenhaus feststellen”, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Während der Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen vor Ort.

“Es ist uns allerdings ein Rätsel, warum in den letzten Wochen die Anzahl der Unfälle an diesem Punkt so drastisch zugenommen haben”, zeigte sich auch ein Sprecher der Feuerwehr verwundert. Nach Informationen des Hanauer Anzeigers hatte es im Jahr 2016 an dieser Stelle den bisherigen Rekord von 12 Unfällen gegeben. 2017 war es nach dem Anbringen zusätzlicher Spurtrennungen “nur” noch zu 3 Unfällen gekommen. 2018 allerdings kehrte sich der Abwärtstrend wieder um. Die Anzahl der Unfälle stieg deutlich an, bislang wurden bis zum Verfassen dieses Berichtes acht Unfälle registriert.

Die letzten Unfälle an dieser Stelle ereigneten sich am 28.November (keine Verletzte), am 13. September (2 Verletzte) sowie gleich zweimal am 10. Dezember (ein Verletzter).

Am 14.12.2018 veröffentliche die Stadt Hanau als für diesen Bereich zuständige Behörde folgende Meldung:

Stadtrat Morlock kündigt Verkehrsschau an Unfallschwerpunkt an

Noch vor Weihnachten wird es einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin an der Kreuzung der Landesstraße 3195 und Bundesstraße 45 mit Vertretern der Hanauer Straßenverkehrsbehörde, der Polizei und von Hessen Mobil geben. Wie Stadtrat Thomas Morlock erklärt, will man gemeinsam der Ursache für die neuerliche Unfallhäufung an dieser Stelle nachgehen, wo Autofahrer von Mittelbuchen aus kommend links abbiegen, um auf die Bundesstraße Richtung Hanau aufzufahren.

Bereits vor drei Jahren hatte die Straßenverkehrsbehörde nach einer Unfallserie bauliche Veränderungen angeordnet, um die Situation zu entschärfen. Seit Jahren gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Zusätzliche Warnbaken zum Führen der verschiedenen Fahrspuren sind ebenfalls installiert. „Damit sank die Zahl der Unfälle von 12 in 2016 auf 3 in 2017.“

In den ersten elf Monaten 2018 kam es zu insgesamt vier Unfällen an der Stelle. „Aus unserer Sicht ist es unerklärlich, warum es jetzt in kaum drei Wochen zu vier weiteren Unfällen an dieser Abzweigung gekommen ist.“ Wie der Hanauer Ordnungsdezernent weiter sagt, war für Januar 2019 ohnehin eine Verkehrsschau geplant. Diese sei in Absprache mit den anderen beteiligten Behörden vorgezogen worden.

Fotos: Wegmann und Mack/ FF Bruchköbel-Innenstadt

Related Posts